loading

Gründung Tochtergesellschaft oder Betriebsstätte

Gründung einer Tochtergesellschaft oder Betriebsstätte

Möchten Sie eine neuen Gesellschaft oder Niederlassung in Italien gründen? Unsere Kanzlei befindet sich in der Nähe von Bozen (Südtirol, Italien) und bietet Ihnen die optimale Beratung in deutscher, englischer und italienischer Sprache.

Gerne prüfen wir gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Steuerbeistand die Möglichkeiten und Voraussetzungen hinsichtlich der verschiedenen Steuermodelle und Gesellschaftsformen.

Tochtergesellschaft in Italien

Wie im deutschsprachigen Raum üblich, unterscheidet man auch in Italien zwischen Personen – und Kapitalgesellschaften. Im Unterschied zu Personengesellschaften, ist bei Kapitalgesellschaften in den meisten Fällen die zivilrechtliche Haftung auf das gezeichnete Kapital reduziert.

Besonderheiten bei Kapitalgesellschaften:

100% der Gesellschaftsanteile können von einem einzigen Gesellschafter gehalten werden; die Verwaltung der Kapitalgesellschaft kann durch einen Alleinverwalter, mehrere Alleinverwaltern, Verwalter bzw. durch einen Verwaltungsrat (Vorstand) erfolgen, aus dessen Mitte bei Bedarf ein Geschäftsführer bestimmt wird.

Auch im Falle der Gründung einer Tochtergesellschaft gelten nicht nur die Regelungen hinsichtlich MwSt.-Rechte und Pflichten, es steht dem italienischen Staate auch das Recht zur Einhebung der direkten Steuern der dadurch entstehenden Gewinne zu (Körperschafts- oder Einkommenssteuern). Die Mutter-Tochter Richtlinie sieht vor, dass bei einer Ausschüttung von Dividenden an die Muttergesellschaft  (Kapitalgesellschaft) in der Regel keine Quellensteuern anfallen.

 

Betriebsstätte

(Stabile Organizzazione)

Eine Betriebsstätte liegt rechtlich automatisch vor bei Vorhandensein einer italienischen festen geschäftlichen Geschäftseinrichtung, auch wenn wirtschaftlich unselbständig (objektive Voraussetzung), sowie von abhängigen, dauerhaften Mitarbeitern mit Vollmacht zu Vertragsabschlüssen (subjektive Voraussetzung).

Dabei kommen alle steuerlichen Vorschriften hinsichtlich der Erstellung von Jahreserklärungen (Einkommen, MwSt. etc.), der Buchhaltung, sowie der Führung von Gesellschaftsbüchern zur Geltung.

In diesem Falle gelten nicht nur die Regelungen hinsichtlich MwSt.-Rechte und Pflichten, es steht dem italienischen Staate auch das Recht zur Einhebung der direkten Steuern der dadurch entstehenden Gewinne zu (Bsp. Körperschafts- oder Einkommenssteuern).

Eine Betriebsstätte besteht immer dann, wenn einer der folgenden Tatbestände zutrifft:

Art der Tätigkeit in Italien:

  • Feste Geschäftseinrichtung: Verkaufstätigkeit/Erbringung von Dienstleistungen aus einer Geschäftseinrichtung heraus (Büro, Produktionsstätte, Geschäft, Werkstatt, Baustelle);
  • Mitarbeiter mit Vertragsvollmacht: Verkaufstätigkeit inkl. Vertragsabschluss mit Kunden;
  • Mitarbeiter ohne Vertragsvollmacht: Unterstützung und Vorbereitung zum Vertrieb:
    • stellt Produkte vor, Beitrag zum Vertragsabschluss;
    • spielt Schlüsselrolle, Handeln führt zum Abschluss von Verträgen (auch unter Standard-Bedingungen).

Es besteht keine Betriebstätte, falls

  • Programmierer, Montage- oder Service-Mitarbeiter reine Dienstleistungen ohne Verkaufstätigkeit, z. B. Instandhaltung, Wartung, Übersetzungen, Programmierung, Datenpflege, Verwaltungsarbeiten durchführen;
  • bei Selbstständigen Handelsvertretern: Geschäftsanbahnung und Vertragsabschluss als selbstständiges Unternehmen mit Provisionsabrechnung;
  • die feste Geschäftseinrichtung besteht nur aus Lager, Ausstellungsfläche, Dienstwagen der Arbeitnehmer besteht.


Unsere Dienstleistungen umfassen insbesondere folgende Leistungen:

  • Beratung bei der Wahl der passenden Gesellschaftsform für die Tätigkeit
  • Ausarbeitung von Gesellschaftssatzungen für Personengesellschaften (Einfache Gesellschaft, OHG, KG) und Kapitalgesellschaften (GmbH, AG)
  • Domizilierung von Rechtssitzen und damit zusammenhängende Dienstleistungen 
  • Beratung im Bereich landwirtschaftliche Gesellschaften
  • Beratung im Bereich Agenturverträge
  • Ausarbeitung von Syndikatsverträgen

Unsere Kanzlei übernimmt dabei gerne alle für Sie damit verbundenen Aufgaben und Sorgfalten - von der Gründung bis zur operativen Begleitung.

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot!

Rundschreiben

  • Steuerabsetzbetrag 50% mit Steuernummer Kondominium

    Steuerabsetzbetrag 50% mit Steuernummer Kondominium

    Steuerabsetzbetrag für Wiedergewinnungsarbeiten für Mehrfamilien-Häuser nur mit Steuernummer

    Weiterlesen
  • MwSt.-Satz Baugewerbe

    MwSt.-Satz Baugewerbe

    Zusatzerklärung - Anwendung des reduzierten Mwst. Satzes

    Weiterlesen
  • Elektronische Rechnung

    Elektronische Rechnung

    Ab dem 31. März 2015 müssen Rechnungen an die öffentliche Hand

    Weiterlesen
  • Stabilitätsgesetz 2015

    Stabilitätsgesetz 2015

    Das sogenannte „Stabilitätsgesetz“ – „Legge di stabilità 2015“

    Weiterlesen

Wir verwenden sowohl eigene Cookies als auch Drittanbieter-Cookies, um unsere Dienstleistungen zu verbessern. Wenn Sie die Navigation fortsetzen, setzen wir voraus, dass Sie ihrer Verwendung zustimmen. Informationsschrift